Neues tolles Spielzeug

Wer Musikvideos liebt, aber ihnen nicht einzeln auf Youtube & Co. hinterher laufen will,  sollte mal das „Musikfernsehen der Zukunft“ testen: Putpat.tv . Das Projekt ist noch in der Betaphase, aber dafür kommt es ziemlich ausgereift rüber. Die Anwendung funktioniert grundsätzlich wie Last.fm, nur für Videos – über Bewertungen der Clips und Lieblingskünstler kann man sich sein eigenes Musikfernsehen zusammenstellen. Oder natürlich fremdbefüllte Channels gucken – wie zum Beispiel den der Zeitschrift Intro. Besonderer Vorteil für Last.FM-Nutzer: Die gesammelten Lieblingskünstler können einfach in Putpat importiert werden. Bleibt nur noch die Frage, was der Name eigentlich heißen soll.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s