Gängeviertel: 24-Hour-Partypeople

Kein Tocotronic und keine Flora für uns gestern, zwei Stunden Schlange stehen haben nicht gereicht. Rein kamen löblicherweise erstmal diejenigen, die am Nachmittag drei Stunden über den Zusammenhang zwischen Kunst und radikaler Politik diskutiert hatten, und danach unlöblicherweise jene, die nichts von fairem Anstellen halten. Na gut, als Hardcore-Fan hab ich auch mit dem Gedanken gespielt, mich vorzudrängen, aber als Gruppe funktioniert das nicht und da war mir die Gesellschaft dann doch wichtiger. Aber Schlange stehen kann auch Spaß machen, hab ich gemerkt. Und zum Glück ist in Hamburg momentan wirklich viel los, und so sind wir dann bei einer Party im künstlerbesetzten Gängeviertel gelandet. War wahrscheinlich nicht ganz so geil wie Tocotronic, aber auf jeden Fall ein großer Spaß in netter Atmosphäre: In einem Raum wurde gewerkt, im anderen getanzt und im Café gequatscht. Und soweit man hört, hat der Investor, der die Häuser gekauft hat, nicht fristgerecht bezahlt, was heißt: Freie Bahn zur erneuten Diskussion für die weitere Nutzung.

3 Antworten zu “Gängeviertel: 24-Hour-Partypeople

  1. Hallo Kat,
    da war ich auch im Gängeviertel und fand es ganz prima! Warum haben wir uns nicht gesehen? Merkwürdig.
    Hast Du Dich auch am Kunstwerk mit beteiligt? Das hat Spass gemacht, daraufhin wurden wir dann ebenfalls mit Farbe verschönert (bei mir sah es aus, als hätte mich eine Katze mehrfach am Kopf verletzt, wie ordentliche Kratzwunden sah es aus. Auf dem nach Hause Weg wurde ich öfters angesprochen auf meine Platzwunden😉.
    Schauen wir mal wie das mit dem Gängeviertel weiter geht, ich freue mich jedenfalls, das es diese Aktion gibt in Hamburg. Sehr sogar. Es passiert doch etwas. Wir bleiben dran.
    Liebe Grüße und ach ja: alles gute nachträglich!!!
    von
    anja*

  2. Hey Anja,
    ja komisch, Swantje haben wir kurz gesehen. Fürs Kunstwerken waren wir nicht mehr fit genug nach dem ganzen Schlangestehen, sag ich mal. Danke für die Glückwünsche, und dir auch nochmal alles Gute, obwohl ich das Nele übers Telefon schon ausrichten lassen hab. War mir aber nicht ganz sicher, ob du das wirklich realisiert hast am Tag nach der Feier🙂

  3. Ja da gabs ne orentliche Funkstörung im Handy und ich hab Nele nur rudimentärst verstehen können, die Glückwünsche kamen nicht durch…..Dann also von hier aus: Herzlichen Dank!
    Und zum Schanzenfest habe ich es auch nciht geschaffft an dem Abend, war aber in Ordnung und habe ich mir selbst so genehmigt😉
    LG*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s