zitiert #6: Bela B

Ich würde die Horrorvorliebe damit vergleichen, was man über Heroin sagt: Der erste Kick ist der schönste, und dem rennt man ewig hinterher. Der Schrecken lässt nach, und du bewunderst immer mehr die Technik der Filme, nach dem Motto: „Das ist aber realistisch, wie dem die Leber herausgeschnitten wird.“ Du kannst die Dinge nicht mehr mit so kindlichen Augen betrachten. Das ist ein bisschen traurig, aber das ist das Schicksal des Fanboys.

Bela B im Interview zum Thema Fansein, anlässlich seines zweiten Soloalbums „Code B“, erschienen gestern. Das gesamte Interview gibt es auf Umagazine.de.

Ach, und auch wenn ich den Bela als Typ weitaus interessanter finde als als Musiker, hier trotzdem noch das Video zur Single „Altes Arschloch Liebe“, das vom deutschen Fantasy-Trash-Regisseur Wenzel Storch gefilmt wurde.
Bela B – Altes Arschloch Liebe

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s