Kunst bei Kälte: all over the kiez

Foto: alloverthekiez

Ich sage euch, ihr müsst raus. In die Kälte. Ins Nasse. Und das nicht mal kurz, sondern für einen schönen langen Kiezbummel. Wieso um Himmels Willen? Weil es die Kunst vorgemacht hat: all over the kiez ist eine Fotoaustellung mit Motiven aus Sankt Pauli, die, wie könnte es anders sein, auch in Sankt Pauli hängen. Und zwar im Freien und quer über den Kiez verstreut. 52 Fotografien hat der Künstler Ende September über den Stadtteil verteilt und da hängen sie nun, just an denselben Orten, an denen sie aufgenommen wurden. Das heißt, solange sie mittlerweile nicht zerstört oder abgehängt wurden.

Denn natürlich kann eine Kunst, die rausgeht und sich den öffentlichen Raum aneignet, diesen nicht für immer besetzt halten. Aber gerade das Zusammentreffen mit der Stadt und ihren Bewohnern ist das Interessante an Projekten wie „all over the kiez“.

Der Rundgang selbst ist ein bisschen wie eine Schnitzeljagd. Entweder mit iphone oder gutem alten google-maps-Ausdruck bewaffnet geht es von Station zu Station, immer wieder gespannt, was einem in welchem Zustand wohl erwarten wird. Definitiv eine gute Motivation, um der feuchtnassen Hamburger Kälte mal einen Nachmittag lang zu trotzen.

Foto: alloverthekiez

Ein paar Fragen stellen sich dazu dennoch, und Klaus, der Fotograf, Künstler und Kurator hinter „all over the kiez“, war so nett, sie mir zu beantworten:

Siehst du das als Nachteil, dass Kunst im öffentlichen Raum der Zerstörung und dem Diebstahl ausgesetzt ist?
Nun ja, mir wäre es natürlich lieber, wenn die Bilder länger hängen bleiben würden, aber man kennt die „Diebstahl-Problematik“ ja schon aus dem Bereich der Street Art. Ich habe mich natürlich schon mal gefragt, was in den Köpfen der Leute vorgeht, wenn sie Kunst aus dem öffentlichen Raum stehlen und es sich in die Wohnung hängen. Ob sie ihren Freunden dann erzählen „Guck mal wie cool – ich habe Street Art in meiner Wohnung hängen.“ Da die Sachen jedoch im öffentlichen Raum hängen, muss man einfach damit rechnen – auch wenn ich es nicht wirklich nachvollziehen kann. Abgesehen davon habe ich die Bilder ja auch ungefragt angebracht. Da kann ich mich nicht groß beschweren, wenn Leute sie ungefragt entfernen. Zerstörung und Witterung sehe ich eigentlich nicht als Problem, denn zerstört werden die Sachen nur selten, oder gar nicht, und es liegt in der Hand des Künstlers, die Arbeiten witterungsbeständig zu erstellen.

Was bleibt von deinem Kunstwerk, wenn alle Bilder verschwunden sind?
Im Endeffekt bleiben mehrere Sachen übrig, die nach vielen Ausstellungen, die in Galerien stattfinden, auch übrig bleiben. Eine Dokumentation. In dem Fall von all over the kiez ist die Internetseite die Dokumentation der Ausstellung / des Projekts. Die Bilder. Entweder in den Köpfen der Betrachter oder an Wänden in irgendwelchen Wohnungen.
Bei mir selbst bleiben zwei Dinge übrig. Zum Einen das Gefühl, mit der Aktion einigen Betrachtern der Bilder eine Freude bereitet zu haben. Und zum Anderen das Gefühl, mal wieder ein Projekt realisiert zu haben / meine Bilder der Öffentlichkeit gezeigt zu haben. Denn allzu oft landen Fotografien quasi ungesehen in Schubladen oder auf Festplatten.

Ist ein Kunstwerk im öffentlichen Raum jemals „fertig“?
Hier kommt es darauf an, wie man ein Kunstwerk für sich definiert. In meinem Fall ist das Projekt und somit das Kunstwerk, wenn man es so nennen will, fertig. Einige Bilder hängen zwar noch, aber die Aktion an sich ist für mich abgeschlossen.
Jedoch überlege ich mir immer wieder Aktionen, die sicherlich auch inhaltliche Bestandteile von all over the kiez enthalten werden (sei es das Medium Fotografie oder die Art und Weise den öffentlichen Raum als Ausstellungsfläche zu nutzen, oder, oder, oder). Es wird also immer weiter gehen und sich weiterentwickeln, auch wenn die nächste Aktion nicht so heißen sollte.

Foto: alloverthekiez

AUF DEN PUNKT

Wann? Seit 28. September bis alle Ausstellungsstücke geklaut, abgehängt oder sonstwie spurlos verschwunden sind.

Wer? hello[at]alloverthekiez[dot]com

www? alloverthekiez.com

Wo? Überall auf St. Pauli, Hamburg.

2 Antworten zu “Kunst bei Kälte: all over the kiez

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s