Bingo!

Meine Teenagerzeit fällt in die 90er. Das heißt, Spaß haben war verboten. In den 90ern war man Slacker, zu cool für diese Welt, allenfalls noch Grunger in ausgebeulten Strickjacken, von Teenage Angst gebeutelt. Aber ganz sicher hatte man keinen Spaß an den Banalitäten dieser Welt. Wenn die anderen sich bei den Dorffesten zu Schund auf der Tanzfläche tummelten, saß man selbst mit Bierdose draußen vor der Tür. Um den anderen ihre Banalität vorzuführen. Hier bin ich, unterhalt mich. Aber glaub ja nicht, das wäre einfach!

Jetzt sind wir Teenager der 90er an dem Punkt, wo wir erwachsen werden sollten. Aber halt – dafür haben wir noch längst nicht genug Spaß gehabt. Und jetzt, im ironischen Blick zurück, total abgeklärt, lässt sich alles nachholen. Eurodancen auf Trashpartys, bei Konzerten in der ersten Reihe euphorisch Leuchstäbe schwenken – alles plötzlich kein Problem mehr. Und das ist gut so. In gewissen Rahmen zumindest.

Let me entertain you!

Ein bisschen fällt auch mein heutiger Abend in diese Kategorie. Ich war nämlich Bingo spielen. Ohne Witz! Aber natürlich cooles Bingo: mit Band zwischen den Runden, die Punkrockcover mit eingebautem „Bingo“ spielte und bedeutsamen Büchern und alten Platten als Gewinn. Denn das ist nämlich die große Erkenntnis meiner Generation: Wenn man es richtig umdeutet, ironisch zitiert, ist alles cool. Sogar Bingo.

So können sogar wir dran Spaß haben. Die Frage ist nur, wie lange noch.

Für den Fall, dass die Trashphase schon vorbei ist, hätte ich folgendes Badezimmeraccessoire zu vergeben, das ich, der Coolheit wegen, nach einer 90er-Kultserie auf den Namen Waldo getauft habe:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s