Nach fest kommt lose


Ein verwackelter Schnappschuss, dann hat meine Kamera den Geist aufgegeben. Die Sterne aber noch lange nicht. Gut gelaunt war er, der Herr Spilker, und witzelte schon zu Beginn von seiner Band, die vor 10 Jahren Abi gefeiert habe. Na, so jung komm wir nicht mehr zusammen. So relaxt aber auch nicht: Erwartet hab ich mir ein bestuhltes Theaterkonzert, bekommen hab ich einen Riesenbühnenraum, Luft bis hoch in die Kulissen, nix für Agoraphobiker, ist man Uebel- und Molotowdrangsalien gewöhnt aber eine Wohltat. Das Publikum, lose verstreut, immer lockerer am Tanzen, immer lauter am Jubeln. Denn dazu gab es viele neue und so einige altbekannte Gründe. Es war ein bisschen wie eine kleine Familienfeier, alle sind ins Thalia gekommen, um den Nachwuchs zu begutachten. Und die Spilkerdisco vom neuen Album 24/7 passte genau in dieses Ambiente, der leicht verpeilte, sich versingende, die langen Gliedmaßen zum Beat um sich schmeißende Sänger wär in der richtigen Dizze wohl so fehl am Platz wie hier im Hochkulturtempel, und dann irgendwie doch wieder goldrichtig – weil Familienfeiern sind immer auch schräg, und außerdem nimmt er sich seinen Platz einfach: Für „Depressionen aus der Hölle“ zieht er in den Club gleich ein, „Deine Pläne stehen“ und „Nach fest kommt lose“ feiern die Flexibilität, „Gib mir die Kraft“ fordert mit quietschenden Gitarren, „Himmel“ nervt in seiner Repetition. Lang sind die Songs, ausufernd, hynpnotisch, auch die alten: Universal Tellerwäscher, Trrrmer, Fickt das System (das hab ich glaub zum ersten Mal live gehört!), Was hat dich bloß so ruiniert, Aber andererseits:, In diesem Sinn. „Unsere Songs dauern ja neuerdings alle 15 Minuten“, so der Spilker. Und dann, gegen Ende, war’s beim neuen „Neblige Lichter“?, da ist er dann einfach samt Mikrofon von der Bühne gegangen, verschwunden und nicht mehr wiedergekommen. Erstmal, weil danach gab’s unter anderem noch „Wenn dir Sankt Pauli auf den Geist fällt“, wo der neue Keyboarder Melodica spielte und dabei von Thomas Wenzel und Christoph Reich gekitzelt wurde, und was den schönen Abend schön ausklingen ließ. Hach.

Und noch für ein paar Tage, der Livestream vom FM4-Fest

2 Antworten zu “Nach fest kommt lose

  1. Pingback: Musik zum Anschauen mit den Sternen und Magnetic Fields | Kommander Kaufmann·

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s