In love with #vscocam

Diese Woche wurde ich durch Tweets von Martin Wolf auf VSCOcam aufmerksam. Hinter dem kryptischen Namen verbirgt sich eine iPhone-App der Visual Supply Company, die neue Möglichkeiten der Mobilfotografie eröffnet. Ich habe die neue Version der App dieses Wochenende getestet und finde sie großartig. Erstens ist das Design wunderschön und schlicht, zweitens überzeugen die Funktionen. Ich bin begeistert, dass die Möglichkeiten zur mobilen Fotografie immer besser werden. Fotografiert habe ich immer gerne, ich weiß auch in etwa, wie man eine Spiegelreflexkamera bedient und habe auch eine als Leihgabe hier rumfliegen – aber ich habe sie schlussendlich kaum jemals mit rausgenommen. Seitdem ich das iPhone habe, entdecke ich (wie so viele andere) die Lust am Fotografieren neu. Was ich daran so mag, ist dass man mit einem anderen Blick durch die Welt geht. Man entdeckt schöne Details, die einem sonst glatt durch die Lappen gegangen wären. Aber zurück zu VSCOcam.

THE STANDARD of MOBILE PHOTOGRAPHY IS HERE

Der selbstsichere Claim auf der Startseite von VSCO ist schon gerechtfertigt. Meine Lieblingsfeatures:

1) separater Fokus- und Belichtungsring

vsco_fokus

2) gute Presets (wie Filter bei Instagram, nur viel besser) – gerade gibt es das gesamte Spektrum im Angebot für ca. 5 Euro

vsco_f2vsco_presets2vsco_presets3

3) Individuelle Stärkenregelung bei den Presets

IMG_5088

4) Zu jedem Foto gibt es Informationen zu Location, Blende, ISO, Blitz sowie nach Bearbeitung zu benutzten Presets.

IMG_5089

5) Jedes Foto kann manuell hinsichtlich Belichtung, Kontrast und Temperatur bearbeitet werden und natürlich auch zurechtgeschnitten.

6) Teilen, teilen, teilen: VSCOcam bietet Sharingfunktionen zu Instagram, Facebook und Twitter.

7) VSCO-Grids: Außerdem arbeitet VSCO an einer sehr minimalistisch gestalteten Plattform, auf der jeder User seinen „Grid“, also seine Bilder ausstellen kann. Noch ist der Zugang beschränkt, aber Martin ist beispielsweise schon da zu finden: martinwolf.vsco.co

Habe ich schon gesagt, dass mir diese App wirklich gut gefällt? Ein kleines Manko gibt es aber: Wenn ich ein Bild mit Preset in die Camera Roll speichere oder per Mail versende, wird es unbrauchbar, wie ausgewaschen, mit grauem Schleier. Die Filter funktionieren nur bei Direktexport aus der App zu anderen Anwendungen wie Instagram oder Twitter. Hier gibt es das Endergebnis des Bildes von oben.

Eine Antwort zu “In love with #vscocam

  1. hey kathrin, super bericht, danke. hab mir soeben die app runtergeladen und werde sie auch testen. ist momentan gratis im app-store!! glg meret

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s